Navigation

Sechzigstes Narzissenfest im Ausseerland

Das größte Blumenfest Österreichs jährt sich heuer zum 60. Mal. Ein guter Grund für mich Ihnen diese Highlight im Programmkalender des Salzkammergutes näher zu bringen.

Die Narzisse kommt in der Steiermark, Kärnten, Ober- und Niederösterreich vor. Aufgrund der, für sie, günstigen Klimaverhältnisse prägt sie jedoch am liebsten das Landschaftsbild des Ausseerlandes.

Von Mitte Mai bis Mitte Juni wächst die Dichternarzisse auf den „Narzissenwiesen“, diese sind meist nährstoffarme Wiesen und entweder auf einen eher nassen oder ziemlich trockenen Standort.

Die Idee ein Fest im Zeichen der Narzisse zu veranstalten hatte man schon in den 50er Jahren in Mariazell. Nach nur einer Durchführung scheiterte man allerdings an den untragbaren Kosten.
Im Ausseerland fand das erste Narzissenfest 1960 statt. Es war und ist ein „Fest der Bevölkerung“. Fast alle Ausseerinen und Ausseer arbeiteten mit. Das ist wohl auch der Grund dafür, warum das Narzissenfest ein so großer Erfolg ist. Selbst die Kinder in den Schulen gehen nach der Schule  zum Narzissen „procken“ (=pflücken).
Hatte man in den Anfangsjahren noch bescheidenen Besucherzahlen von 2.000 bis 4.000, zählte man schon ab den 70ger satte 20.000. Ein Grund dafür ist wahrscheinlich dieses Gemeinschaftserlebnis, dass das Narzissenfest der Bevölkerung und den Gästen bietet.

Die ersten drei Jahre fand lediglich ein Autokorso in Bad Aussee statt. Erst ab 1963 fand auch ein Bootskorso statt, damals auf beiden Seen.

Narzissenfest - Foto St. Pelizzari

Narzissenfest – Foto St. Pelizzari

 

Mittlerweile ist das Narzissenfest um einige Programmpunkte reicher geworden.

Am 25. Mai, also ca. eine Woche vorm Höhepunkt dem Stadt- und Bootskorso, findet die Wahl der Narzissenhoheiten statt. Die Königin samt Ihren zwei Prinzessinnen repräsentieren ein Jahr lang das Ausseerland.

Sind die Hoheiten gewählt geht es eine Woche später, am 31. Mai, weiter mit dem traditionellen Maitanz der Kinder und der „Narzissennacht“ – hier verwandelt sich das Ortszentrum von Bad Aussee in eine Fußgängerzone.  Begleitet von Live Musik (Jazz und Volksmusik) können Sie bis 22:00 Uhr in den Geschäften von Bad Aussee einkaufen gehen.

Der Tag darauf bietet eine Oldtimer Ausfahrt, den Sternenmarsch einer heimischen Musikkapelle, ein öffentliches Schaustecken, sowie eine Modeschau.

Am zweiten Juni vormittags findet dann der Stadtkorso statt. Die Narzissenfiguren sind im Zentrum von Bad Aussee ausgestellt und jeder Besucher hat die Möglichkeit die erstaunlichen Werke aus der Nähe zu betrachten. Nachmittags geht es dann zum See. Jedes Jahr wechseln sich der Altausseer See und der Grundlsee ab. Beim 60. Jubiläum haben unsere Nachbarn in Grundlsee die Ehre, den Bootskorso austragen zu dürfen.

Das Narzissenfest ist ein unglaublich schönes Fest für die ganze Familie – hier ist für jeden etwas dabei. Die große Gastfreundschaft im Mittelpunkt Österreichs, sowie die tolle Organisation und der schier unendliche Zusammenhalt der Ausseer machen das Narzissenfest Jahr für Jahr zu einen unvergesslichen Erlebnis.