Navigation

Salz ist nicht nur zum Essen da!

Der Name „Salzkammergut“ kommt nicht von ungefähr. Bereits vor Jahrhunderten war klar, dass das Salzkammergut die „Salzkammer“ Österreichs ist. Im Jahr 1147 wurde der Salzabbau in Altaussee erstmals erwähnt. Nun ist das Bergwerk in Altaussee die größte Salzgewinnungsstätte Österreichs und bietet tausenden Besuchern einen Einblick in das innere des Berges.

Heutzutage ist das Salz nicht mehr weg zu denken. In der Küche zum würzen, dekorieren oder zum Konservieren. Als Hausmittelchen wirkt es gegen Flecken Wunder! Auf Seide oder gegen Rotweinflecken, zum reinigen vom Backrohr oder Verbranntes am Herd – der Fleck ist weg! In Spielzeug, Seifen, Reinigungsmittel, Kleidung – in der Industrie ist es ein wichtiger Bestandteil der Produktion geworden.

Sehr empfehlenswert ist das Naturbelassene Salz direkt aus dem Bergwerk. Die rötliche Farbe zeigt, dass das Salz nicht gebleicht und somit naturbelassen ist.

Für die Schönheit

Einen schönen Nebeneffekt hat das weiße Gold auch als Peeling. Das Salz mit etwas Honig und Olivenöl anrühren und großzügig auftragen – die Haut wird geschmeidig und belebt.

Es gibt auch Bodylotions, Duschöle, Gesichtsmasken oder Tagescremen die auf Salzbasis aufgebaut sind.

Für die Gesundheit

Selbst in Krankenhäusern kommt es in Form der Kochsalzlösung bei Blutverlusten vor. Zum Inhalieren bei Erkältungen, als Trinkkuren oder zum Gurgeln bei Halsschmerzen.

Bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechten und Neurodermitis werden Bäder mit Salzzusatz empfohlen.

Wer Beschwerden bei den Atemwegen, z.B. Bronchien oder Asthma hat, sollte die Gradieranlage in Altaussee besuchen. Dies ist ein Gebäude wo über Tannenreisig die Sole aus dem Bergwerk tropft. Durch diesen Vorgang werden ätherische Öle freigesetzt die sofortige Linderung schaffen. Setzen Sie sich hin und atmen Sie tief durch. Die Gradieranlage in Altaussee ist nur in den Sommermonaten geöffnet.

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Salz aus dem Sandling

Karte wird geladen - bitte warten...

Salz aus dem Sandling 47.652802, 13.739346 Salz aus dem Bergwerk Altaussee! Erfahren Sie hier mehr!