Hallstätter See: uralte Kulturstätte im Salzkammergut

Das Ausseerland ist der Ursprung der Kelten mit ihrem Salzabbau

Seevilla DE » Ausseerland » Seen im Ausseerland » Ausflugsziel Hallstätter See | Urlaub im Salzkammergut

Tief, dunkel und geheimnisvoll, von Bergen umrahmt, liegt er im Herzen des Salzkammerguts: der Hallstätter See, Schauplatz uralter Kulturgeschichte und lebendiger Traditionen.

Hallst
Hallstatt

Nördlich des majestätischen Dachsteins befindet sich der etwa sechs Kilometer lange und 2,3 Kilometer breite Hallstätter See. Er wird von der Traun durchflossen, die ständig für frisches, kühles Wasser sorgt. Hechte, Barsche, Bachforellen, Seesaiblinge, Reinanken und Aalrutten tummeln sich zur Freude von Fischern und Gourmets im Seewasser. Der außerordentliche Fischreichtum hat den Hallstätter See über Jahrtausende zu einer Nahrungsquelle von unschätzbarem Wert gemacht. Am Westufer des mystischen Sees liegt am schmalen Ufersaum die historische Gemeinde Hallstatt.

Hallstatt am Hallstätter See

Die Hallstattzeit bezeichnet den älteren Zeitabschnitt der Eisenteit. Sie ist die Wiege der Kelten, eine Volksgruppe, die sich erst im Laufe der Zeit in ganz Europa verteilte und sich bis hinauf ins nördliche Irland ansiedelte.  Zahlreiche Ausgrabungen in einem Gräberfeld oberhalb des geschichtsträchtigen Ortes verliehen ihm den Namen Hallstatt. Die knapp 1.000 Einwohner zählende Gemeinde Hallstatt gehört mit dem Dachstein und dem Salzkammergut zum UNESCO-Welterbe. 

Blick auf den Hallst
Hallstätter See

Das Gräberfeld aus der Hallstattzeit und den ältesten Salzstollen der Welt erreicht man über einen Fußweg oder bequemer mit der Salzbergbahn. Besonders sehenswert ist das Hallstätter Beinhaus, der sogenannte Karner an der Nordseite der Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt. Insgesamt 1.500 Totenschädel sind hier aufbewahrt, kunstvoll mit dunklen Kränzen aus Eichenlaub, Efeu oder Blumen und den Namen der Toten bemalt. Das Beinhaus am Hallstätter See ist weltweit einzigartig, da die Gebeine ganzer Generationen liebevoll aufbewahrt werden.

Das Museum in Hallstatt beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Fundstücken aus der Hallstattzeit.

Tourismus und Tradition

Der Hallstätter See ist nicht nur bei Tauchern und Fischern äußerst beliebt, er ist auch ein wichtiger Verkehrsweg. Der Bahnhof Hallstatts befindet sich nämlich auf der gegenüber liegenden Seeseite. Die letzten Meter nach Hallstatt legt man mit dem Schiff zurück!

Zum kirchlichen Fest Fronleichnam im Juni verwandelt sich der Hallstätter See in eine festliche Bühne. Zahlreiche, üppig mit bunten Blumen geschmückte Boote fahren in einer Prozession über den See.

Laufsport und Musik 

Alljährlich bringt Anfang Mai der Hallstättersee Rundlauf, ein beliebter Halbmarathon, internationale Sportprominenz nach Hallstatt. Mit dem Salzkammergut Mozartfestival haben zahlreiche klassische Konzerte auf hohem Niveau in Hallstatt ihren idealen Veranstaltungsort gefunden.

Besuchen Sie in Ihrem Urlaub in Österreich diesen traumhaften See und lassen Sie sich im 4-Sterne Superior Hotel Seevilla in Altaussee verwöhnen. Die Entfernung Altaussee – Hallstatt legen Sie mit dem Auto in knapp 20 Minuten zurück. Senden Sie am besten gleich jetzt eine unverbindliche Anfrage und freuen Sie sich auf ein attraktives Angebot von Ihrem Romantikhotel im Salzkammergut.